Kontakt Sitemap Inhalt Admin
 
 Verhaltenskodex, Sportliche Ziele

Der Verein setzt mit dem Verhaltenskodex und den übergeordneten, sportlichen Zielen die "Leitplanken" für alle zukünftigen Vereinsaktivitäten in kultureller wie auch sportlicher Hinsicht. Klare Regeln, die auf Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung basieren, steuern unser Miteinander. In sportlicher Hinsicht setzen wir mit den Zielformulierungen die Grundlage für einen nachhaltigen sportlichen Erfolg.

Dies gibt allen die Sicherheit, sich nach einheitlichen Verhaltensprinzipen zu orientieren und sich im Verein wohl zu fühlen. Es lenkt die Tätigkeiten und Entscheide der Vereinsleitung, der Kommissionen und der Funktionären wie auch der Mitglieder.

Der Präsident
Philippe Brügger
 
 
Verhaltenskodex
 Druckbare Version (PDF)
Leitgedanken
  • Ein korrektes Auftreten auf und neben dem Platz ist unser oberstes Ziel.

  • Der Verein und nicht eine einzelne Mannschaft sucht den sportlichen Erfolg.

  • Die sportliche Weiterentwicklung und nicht resultatorientiertes Handeln steht im Vordergrund.

  • Wir gehen ehrlich und offen aber in gegenseitiger Wertschätzung miteinander um.

Verhaltensformen
  • Vorgaben, Richtlinien und Verhaltensregeln werden eingehalten

  • Auf und in unmittelbarer Nähe des Fussballplatzes ist der Genuss von Alkohol, Rauchen und Canabis untersagt.

  • Alle Spieler, im speziellen die Junioren, erscheinen an den Spielen in einheitlicher Kleidung (z. Bsp. Trainingsanzug).

  • Jeder spielt dort wo der grösste Nutzen für den Verein wie auch für den Spieler entsteht

  • Grundsatz: Wer nicht trainiert, der spielt nicht

  • Wer aus disziplinarischen Massnahmen in einer Mannschaft nicht spielen kann, hat auch kein Anrecht in einer anderen Mannschaft eingesetzt zu werden.

  • Im Spitzenfussball und in der 1. Mannschaft sind Aktivitäten, die den Meisterschafts- und Trainingsbetrieb konkurrenzieren, unerwünscht.


Umgangsformen
  • Das pünktliche Erscheinen zu den Besammlungspunkten ist Pflicht

  • Bei begründeter Abwesenheit ist der Trainer rechtzeitig zu informieren

  • Beim Begrüssen und Verabschieden gibt man sich die Hand

  • Beim Verlassen der Garderobe werden die Kabinen gereinigt

  • Jeder trägt Sorge zur Infrastruktur und zum Trainingsmaterial wie wenn es sein Eigenes wäre

Unterstützung
  • Der Verein ist im Juniorenbereich auf die Mithilfe der Eltern angewiesen und erwartet ein aktives Teilnehmen am Vereinsleben. Insbesondere der Besuch der Spiele der eigenen Junioren und die Mithilfe an Vereinsanlässen hilft den Kindern ein optimales Umfeld zu bieten.
 
 
Sportliche Ziele
 Druckbare Version (PDF)
Sportliche Ziele
  • Das Spiel der Bubendörfer Mannschaften basiert auf einer Vierer-Abwehrkette.

  • Im Aktivbereich erreichen die 1. und die 2. Mannschaft einen Mittelfeldplatz und entwickeln sich sportlich weiter (Vierer-Abwehrkette!).

  • Alle Juniorenmannschaften im 11-er Fussball setzen die Vierer-Abwehrkette um und entwickeln – in der Regel - ihr Spiel von hinten heraus (ohne lange Bälle).

  • Alle Juniorenmannschaften im Kinderfussball schaffen für den 11-er Fussball günstige Voraussetzungen


"Coaching" Ziele
  • Jedes Training ist vorbereitet und ergebnisorientiert.

  • Trainer und Funktionäre sind in allen Situationen Vorbilder.

  • Auf allen Stufen streben wir ein professionelles „Coaching“ an und treten dementsprechend auf


  • Merkmale eines professionellen "Coachings"

    • zu allen gleich sein; jeden einzelnen respektieren

    • positiv und konstruktiv sein

    • erkennen, aufnehmen und handeln können

    • ruhig, gelassen und dennoch emotional sein

    • laut und leise sein

 
 
Sponsoren Sanierung Clubhaus