Kontakt Sitemap Inhalt Admin
 
 1. Mannschaft (2. Liga inter): Matchbericht

 05.10.19: BSC Old Boys - FCB 2:0 (2:0)

Ersatzspieler:
Hohl Clemens
Böni Fabian
Schaub Dominik
Tschopp Boas
Schwob Matthias
Anceschi Fabio
Kohler Fabian

Torschützen:
6. (1:0)
26. (2:0)
Zuschauer: 150

Gelbe Karten:
Wahl Noé
Hersperger Thomas
Teixeira Filipe
Anceschi Fabio

Gelb-Rote Karten:
(Keine)

Rote Karten:
 (Keine)


...wünscht eine erfolgreiche Saison.
Auch für uns gilt das Motto: "Nur gemeinsam sind wir stark!"
 

Bericht:
DH. Bubendorf muss nach der 0:2-Niederlage gegen die Old Boys zum zweiten Mal
in Folge als Verlierer vom Platz. Der Basler Quartierverein setzt sich dabei in
einer Partie mit überschaubarem Unterhaltungswert dank zwei Toren in der ersten
Halbzeit durch.

Im Bubendörfer Lager war man sich bereits vor der Partie bewusst, dass mit den
Old Boys der wohl spielerisch stärkste Derby-Gegner warten würde. Nach der
Partie musste festgestellt werden, dass der Sieg für die Schwarz-Gelben zwar
in Ordnung ging, die Unterschiede in den spielerischen Anlagen zwischen dem
Absteiger aus der 1. Liga und dem Aufsteiger aus der 2. Liga regional aber
nicht riesig waren. In zwei Szenen aber nutzten die Gastgeber Bubendörfer
Fehler resolut aus, was schlussendlich auch zum Sieg reichte. In der
6. Minute nutzte OB die fehlende Abstimmung in der Bubendörfer Defensive
aus und markierte den frühen Führungstreffer. Besonders das 2:0 (26.) war
für die Elf von Trainer Matthias Maeder ärgerlich, da Blau-Gelb zu diesem
Zeitpunkt voll im Spiel war. Nur wenige Minuten vor dem zweiten Tor der
Hausherren zischte Teixeiras Direktabnahme nämlich knapp am Kasten der
Old Boys vorbei. Der Bubendörfer Flügelspieler blieb in der Folge im
Mittelpunkt des Geschehens, als er noch vor der Pause das dritte
Gegentor mit einer Rettungstat auf der eigenen Torlinie verhinderte.

In einer wenig inspirierenden zweiten Halbzeit, in welcher auch leichter Regen
einsetzte, war es erneut Teixeira, dem ein Tor vergönnt blieb, als sein Kopfball
von einem OB-Verteidiger noch auf der Linie entschärft wurde (80.). Der Basler
Quartierverein seinerseits hatte in der zweiten Halbzeit wenig Nennenswertes zu
bieten, man schaltete früh in den Verwaltungsmodus und versuchte, das Zweitore-
Polster über die Zeit zu bringen. Nochmals für Spannung hätte Joker Schaub
sorgen können, der die beste Bubendörfer Chance des Spiels vergab, als er
in der 90. Minute alleinstehend im OB-Strafraum über das Tor schoss. So behielten
die Basler die drei Punkte aber auf der Schützenmatte, während man bei den
Oberbaselbietern das Gefühl hat, dass mit mehr Aggressivität und Cleverness
auch beim 1. Liga-Absteiger mehr möglich gewesen wäre.

Nun bleibt am nächsten Samstag in Liestal die letzte Chance, aus den vier
aufeinanderfolgenden Nordwestschweizer Derbys einen Vollerfolg feiern zu können.
Anpfiff zum Kräftemessen zwischen den Kantonshauptstädtern und den
Bubendörfern ist am nächsten Samstag um 18.00 Uhr auf dem Sportplatz Gitterli.
 
 
 
Brügger NicolaFrey Fabian
(62. Böni Fabian)
Wahl Noé
(46. Anceschi Fabio)
Teixeira FilipeAri Vahit
(46. Tschopp Boas)
Hersperger ThomasDuttweiler Martin
(80. Schaub Dominik)
Mundschin SandroWyttenbach Gregory
Werder Nicola
Wenger Kris
 
 
Sponsoren Sanierung Clubhaus