Kontakt Sitemap Inhalt Admin
 
 1. Mannschaft (2. Liga): Matchbericht

 13.10.18: FCB - Birsfelden 5:0 (2:0)

Ersatzspieler:
Tschopp Boas
Wenger Kris
Blanco José Martin
Hofer Roman
Prezmecky White Lloyd
Schwob Matthias
Wyttenbach Gregory

Torschützen:
19. (1:0) Böni Fabian
27. (2:0) Böni Fabian
55. (3:0) Mundschin Sandro
72. (4:0) Böni Fabian
86. (5:0) Böni Fabian
Zuschauer: 120

Gelbe Karten:
(Keine)

Gelb-Rote Karten:
(Keine)

Rote Karten:
 (Keine)

Bemerkungen:
Birsfelden ab der 5. Spielminute mit einem Mann weniger (Rote Karte, Notbremse)
 

Bericht:
DH. Bubendorf bezwingt ein chancenloses Birsfelden deutlich mit 5:0 Toren. Fabian
Böni sticht beim deutlichen Verdikt zu Gunsten der Oberbaselbieter als
Vierfachtorschütze aus einem starken Kollektiv heraus.

Wie schon beim Auftritt eine Woche zuvor auswärts gegen Dardania spielt
Bubendorf in die Karten, dass der Gegner früh die rote Karte gezeigt bekommt.
Dauert es gegen Dardania noch über 20 Minuten, sind gegen Birsfelden keine
fünf Minuten gespielt, als der Gegner sich die Ampelkarte einfängt. Brügger
zieht in der angesprochenen Szene alleine los und kann vor dem Sechzehner nur
noch regelwidrig vom letzten Birsfelden-Verteidiger gestoppt werden. Was danach
folgt, ist 85 Minuten Einbahnfussball auf das Gehäuse der Gäste. Bubendorf schaltet
und waltet, hat jegliche Freiräume und kommt zum Schluss gar richtig in
Spiellaune. In der ersten Halbzeit steht Böni zwei Mal goldrichtig, um zuerst
Brüggers Assist (19.) und wenig später Kohlers Flankenball (27.) zu verwerten.
Würde Teixeiras Tor vor dem Pausenpfiff nicht aufgrund einer Abseitsstellung
aberkannt, so wäre das Spiel schon vor dem Seitenwechsel entschieden.

Das Heimteam powert aber auch nach dem Pausentee ununterbrochen weiter.
Thomas Hersperger und Werder haben beide Grosschancen, das dritte Bubendörfer
Tor zu erzielen, scheitern aber am Torhüter oder an der Torumrandung. So ist es
wenig später Verteidiger Mundschin, der sich nach einer tollen Kombination über
mehrere Stationen in den Strafraum tankt und mit einem schönen Schuss unters
Lattenkreuz reüssiert (55.). Die über die ganze Partie harm- und chancenlosen
Birsfelder sind spätestens ab diesem Zeitpunkt der Partie auf Schadensbegrenzung
aus, nimmt das Heimteam den Fuss über die gesamten 90 Minuten nie vom
Gaspedal. Bubendorfs Top-Torschütze Böni ist es somit in der Schlussphase
vergönnt, seine Saisontore elf und zwölf zu erzielen. Joker Hofer und
Defensivmann Stocker bedienen den Angreifer jeweils mustergültig, der vor dem
Tor zwei weitere Male wortwörtlich "Köpfchen" beweist.

Dank des starken Auftritts grüsst Blau-Gelb weiterhin von der Tabellenspitze.
Letzter Gegner vor dem Schlagerspiel gegen Concordia Basel wird der FC Wallbach
sein, der als Aufsteiger seinerseits bisher eine beachtliche Saison spielt.
 
 
 
Brügger NicolaBöni Fabian
Hersperger Patrik
Teixeira Filipe
(64. Prezmecky White Lloyd)
Kohler Fabian
(64. Hofer Roman)
Hersperger Thomas
(73. Blanco José Martin)
Werder Nicola
(73. Wyttenbach Gregory)
Mundschin SandroStocker Marc
Kaderli Pius
Hohl Clemens
 
 
Sponsoren Sanierung Clubhaus