Kontakt Sitemap Inhalt Admin
 
 Fotos

Trainingsweekend 1. Mannschaft Engelberg

av. Der Grossteil der Mannschaft versammelte sich am Donnerstag den 29. Januar 2015 auf dem Brühl, um das Trainingsweekend in Engelberg anzugehen.
Dort angekommen erkannten wir schnell, dass hier andere Temperaturen herrschten und jeder Zentimeter mit Schnee bedeckt war.

TAG 1-Donnerstag
Schon kurz nach dem Einrichten in den Zimmern, begann das Programm mit Eisstockschiessen im Sportingpark. Nach einer kurzen Instruktion des schon 99 Jahre alten Sepp, konnten wir auch schon selber die Eisstöcke werfen.
Mit taktischen Spielzügen erzielte natürlich das Trainer-Duo den ersten Platz.
Fazit: Hatten viel Spass am Spiel trotz der Kälte.

Rangliste Eisstockschiessen

1. Thierry /Marc
4 Siege / 65Punkte
2. Olaf / Päddy / Kohli
4 Siege / 59Punkte
3. Simi Hohl /Tilli / Nico
3 Siege / 48 Punkte
4. Imbi / Sandro / Brügger
2 Siege / 60 Punkte
5. Tobi / Pius / Sascha
2 Siege / 54 Punkte
6. Vahit / Briag / Clemi
1 Sieg / 44 Punkte

TAG 2-Freitag
Schon um 8:45 gab es Morgenesse, bei welchem alle obligatorisch anwesend sein mussten.
Nach dem Morgenessen ging es in Sportbekleidung ab zum See, wo wir sicher etwa eine gefühlte Stunde um den See gejoggt sind.
Fazit: Kondition ist nicht alles, aber ohne Kondition ist alles nichts.
Nach dem Mittagessen ging es schon wieder prompt, laut Programm, weiter zum Schneeschuhwandern. Diese dauerte ganze 4 Stunden, in denen unsere Mannschaft durch Tiefschnee wandern musste.
Fazit: Hatten viel Spass am Spiel trotz der Kälte.
Nach dem Nachtessen reiste noch der Rest der Crew anging. Mit (fast) komplettem Kader gingen wir noch zusammen in den Ausgang, man muss aber berücksichtigen, dass KEINER der Jungs eine Völle hatte. Da am nächsten Tag wieder ein volles Programm anstand.

TAG 3-Samstag
Wieder um 8:45 standen alle unten in der Mensa um ihr Morgenessen zu kosten.
Das nächste Ziel war die Turnhalle, wo wir ein amüsantes Unihockey-Turnier durchführten.

Rangliste Unihockey

1. Patrik / Simon Hohl / Sandro / Marc / Thierry
2. Nicola / Clemens / Kohler / Tillessen
3. Briag / Christian / Nico / Pius / Sascha
4. Tobias / Hofer Roman /Thomas / Fabio

Nach der Mittagspause hatte uns ein Postenlauf quer durch Engelberg erwartet. In mehreren Gruppen mussten wir von Posten zu Posten joggen und zudem noch mehrere Fragen beantworten. Dies natürlich immer unter Zeitdruck, da ja niemand gerne letzter wird. Die Rangliste wurde nach je richtige Antwort und Zeit rangiert.
Fazit: Kondition ist nicht alles, aber ohne Kondition ist alles nichts.

Rangliste Postenlauf

1. Kohler / Patrik H. / Sascha / Nico / Vahit
2. Clemens / Simon Tillessen / Pius Kaderli / Tobi Wahl
3. Nicola / Henzi / Hofer / Sandro / Simon Imhof
3. Olaf / Fabio / Simon Hohl / Thomas Hersperger / Briag

Dank einem guten Einfall von unserem Trainer besuchten wir nach dem Lauf eine Apres-Skibar, wo wir unseren Puls wieder senken konnten.
Nun war es soweit nach dem Nachtessen ging es erneut ins Sportingpark, wo der Kampf der Giganten begann, Jung gegen Alt. In einem Eisshockeyspiel duellierten sich beide Generationen bis zum letzten Atem, obwohl die Jungen die besseren und vor allem faireren Spieler hatten, verloren sie nur knapp mit 5:9 gegen die alten Knaben. Spieler des Tages wurde S.Mucho, da bei ihm kein Durchkommen möglich war und er sogar den unfairen T.Hersperger stoppen konnte.
Noch am letzten Abend vor der Heimreise trummelte sich unsere Mansnchaft wieder zusammen um gemeinsam in den Ausgang zu gehen und den Geburtstag von T.Hersperger zu feiern. Was mehr als nur gelang.

TAG 4-Sonntag
Wieder kam jeder, ausser einer Person, pünktlich zum Morgenessen.
Danach mussten wir die Zimmer räumen und unser Gepäck wieder abreisebereit zurechtstutzen.
Nun hiess es ein letztes Mal Sportingpark. Dort absolvierten wir in Gruppen den Funevent. Dieser beinhaltete mehrere Posten und auch mehrere Spiele wie Nageln, Blasrohr, Armbrustschiessen, Stiefelwerfen und noch vieles mehr. Kurz und knapp, hier die dazugehörende Rangliste dazu. Noch wichtig zu erwähnen wäre unsere Glanzleistung von unserem Captain O.Wahl, der mit einer souveränen Leistung im Einzel erster wurde und somit die Vorbildfunktion erfüllen konnte.

Rangliste Funparcour

1. Olaf
2. Clemens
2. Thierry
4. Marc
5. Tobi
6. Fabian
7. Simon Hohl
7. Nicola
9. Vahit
10. Briag
10. Fabio
12. Simon T.
12. Pius
14. Sascha
14. Sandro
16. Nico
17. Roman
18. Henzi
19. Simon Imhof

Die Gesamtbewertung sieht wie folgt aus: Unsere Trainer erfüllen natürlich selbstverständlich auch die Vorbildfunktion.
Noch wichtig zu erwähnen ist, dass die drei letzten Spieler in den folgenden Tagen eine Strafe erhalten.

Schlussrangliste

1. Thierry
2. Marc
3. Pät
4. Kohli
5. Olaf
6. Simi H.
7. Simi T.
8. Sascha
9. Tobi
9. Clemens
11. Vahit
11. Pius
13. Nicola
13. Thomas
15. Nico
16. Sandro
17. Christian
18. Briag
18. Fabio
19. Imbi
20. Hofer
           
Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Bild vergrössern

« zurück 
 
Sponsoren Sanierung Clubhaus